Wenn das Bewusstsein unser authentisches SEIN ist, dann sind unsere Gefühle der authentische Ausdruck unseres momentanen Bewusstseins...

Am besten gleich nochmal lesen ;-)

 

Wenn wir also die Frage "Wie fühle ich mich grade?" mit "nicht so gut" , "keine Ahnung" oder Schlimmerem beantworten, dann ist es Zeit für ein wenig Bewusstseinsarbeit!

In dieser Bewusstseinsarbeit geht es darum, unsere leidvollen Anteile und Gefühle mit Licht zu durchfluten und sie als geheilte Anteile und Gefühle in unser Gesamtsystem zu integrieren.

In der Folge können wir die Frage "Wie fühle ich mich grade?" dann immer öfter mit "Wunderbar, genau am richtigen Platz"  oder vielleicht "Grade ziemlich herausgefordert, aber die Aufgabe habe ich mir ja gewählt" bis hin zu "Total glücklich im fließenden Ausdruck meiner selbst"  beantworten!

 

Dich auf dem Weg dahin unterstützend zu begleiten ist für mich a) meine seelengewählte Aufgabe, mit der ich mich b) genau am richtigen Platz fühle und c) glücklich im fließenden Ausdruck meiner selbst